Übergangsklasse

Übergangsklasse

ein inklusives Unterrichtsmodell für Schüler mit emotional-sozialen Schwierigkeiten

Die Scharmützelsee-Schule setzt seit dem Schuljahr 2010/ 2011 mit der Organisationsform der Übergangsklasse (Ü-Klasse) modernste Bildungsstandards einer inklusiven Pädagogik um.

Die Ü-Klasse ist eine temporäre Lerngruppe zur Förderung von Schülern mit Schwierigkeiten in der emotional-sozialen Entwicklung.

Oft haben diese Schüler aus den unterschiedlichsten Gründen (familiäre Belastungen, allgemeine Entwicklungsdefizite, traumatische Erlebnisse etc.) Probleme, sich in den geregelten Schulalltag einzufügen, den normalen Stundenablauf durchzuhalten und sich dabei an Regeln zu orientieren. In der Ü-Klasse bekommen sie die Möglichkeiten, sich vorübergehend zu entlasten.

Außerdem wird ein positives Verhalten in einem überschaubaren Rahmen eingeübt und nach verhaltenstherapeutischen Gesichtspunkten verstärkt und belohnt. Dadurch gewinnen die Schüler mehr Selbstvertrauen und eine positive Rollenübernahme.

Maximal fünf Schüler kommen an vier Tagen für jeweils zwei Stunden in den Unterricht der Ü-Klasse. Der Unterricht erfolgt in klar strukturierten Phasen, in denen sich Anspannung (Konzentrationsübungen, Arbeit an Aufgaben aus dem Klassenunterricht) und Entlastung (Basteln/ Werken, gemeinsames Spiel) ausgewogen abwechseln.

In den übrigen Unterrichtsstunden nehmen die Schüler regulär am Klassenunterricht teil.

 

Neben diesen schulischen und individuellen Unterstützungsmaßnahmen sind darüber hinaus auch manchmal weitere, aufeinander abgestimmte Interventionen erforderlich.

Die Arbeit in der Ü-Klasse bezieht daher auch schulübergreifende Institutionen wie die Ganztagsbetreuung, Ärzte oder Therapeuten, Regionale Soziale Dienste und ggf. Träger der Jugendhilfe mit ein.

Hierzu haben wir einen Kooperationsvertrag mit dem freien Träger „Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH“ abgeschlossen. So kann flankierend und ergänzend eine Hilfe zur Erziehung (Tagesgruppe) auf Antrag der Eltern eingesetzt werden.

Durch die Einrichtung der Ü-Klasse können auch schwierige Schüler weiterhin integriert am Unterricht und Schullalltag ihrer Klasse teilnehmen.

 

Sie stellt einen weiteren Baustein zur pädagogischen Inklusion an unserer Schule dar.